Leitfaden zur Auswahl von Cloud-Lösungen für Unternehmen

Sichere Cloud-Lösungen für Unternehmen zum Speichern großer Datenmengen werden immer wichtiger. Daten zu sammeln ist notwendig, um auf Kundenwünsche zu reagieren, Abläufe zu verbessern und schnell die richtigen Produkte auf den Markt bringen. Allerdings haben gestohlene, verlorene oder beschädigte Daten das Potenzial, sich negativ auf Unternehmen, ihren Ruf und ihr Geschäftsergebnis auszuwirken. Daher greifen immer mehr Organisationen auf Cloud-Datenspeicher zurück, um ihre Daten sicher und leicht zugänglich zu lagern. Die Auswahl desrichtigen Cloud-Speichers für Unternehmen ist jedoch meist ein schwieriger und zeitaufwändiger Prozess. Um Sie bei der richtigen Wahl zu unterstützen, stellt dieser Leitfaden fünf der besten Anbieter von Cloud-Speicherlösungen für Unternehmen vor.

Die 5 besten Cloud-Speicherlösungen für jedes Unternehmen

Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) als Cloud für Unternehmen

Für Kunden aller Größenordnungen speichert und schützt die benutzerfreundliche Cloud-Lösung Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) Daten für eine breite Palette von Anwendungsfällen. Amazon S3 wurde entwickelt, um sicherzustellen, dass Daten niemals verloren gehen. Dazu führt Amazon regelmäßig Integritätstests durch. Nutzen Unternehmen bereits eine oder mehrere AWS-Plattformen, ist S3 die einfachste Möglichkeit, Cloud-Daten zu speichern. Daher bietet sich diese Cloud-Lösung für Unternehmen an.

Amazon Web Services (AWS) gehört zu den Pionieren der Cloud-Datenspeicherung und ist eine feste Größe in der Branche. Mit weltweitem Zugriff und Verfügbarkeit ermöglicht Amazon S3 das Speichern und Abrufen beliebiger Datenmengen rund um den Globus. Es ist für fast alle Arten von Daten oder Anwendungen geeignet und lässt sich schnell implementieren.

Dagegen ist die Preisgestaltung für Amazon S3 sehr komplex. Die Preise richten sich nach der Nutzung. Dies kann erschwinglich, aber auch schnell teuer sein, da sowohl für einzelne Transaktionen als auch für die Speicherung Gebühren anfallen. Beim Auftreten größerer Probleme ist ein sogenannter kostenpflichtiger AWS Support Plan notwendig. Amazon S3 unterstützt zwar Desktop-Funktionen, ist dafür aber auf Anwendungen von Drittanbietern angewiesen.

Azure

Azure von Microsoft ist stark skalierbar und bietet sicheren Speicher für strukturierte und unstrukturierte Daten. Es ist bekannt für seine flexiblen Blob-Speichertypen.

Eine Vielzahl von Speicherklassen hilft Unternehmen bei der Kostenkontrolle. So ist ein kostengünstiger Speicher für selten genutzte Daten verfügbar. Azure bietet außerdem eine sichere, leistungsstarke Dateifreigabe für große, unternehmensweite Arbeitslasten und einfach zu verwendende Data-Warehousing-Tools. Damit ist Azure sehr nützlich für die Erfassung sehr großer Datensätze und ist mehr als alle anderen Plattformen auf den Schutz von Daten ausgelegt. Es eignet sich daher als Cloud-Speicher für Unternehmen, die auf besondere Sicherheit setzen.

Google Cloud

Google Cloud eignet sich ideal für Entwickler und Unternehmen als Cloud-Lösung. Sie bietet eine hohe Leistung, Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis für eine breite Palette von Speicheranforderungen. Google Cloud lässt sich ebenfalls gut mit anderen Google-Produkten integrieren.

Google Cloud kann über eine einzige, einheitliche Programmierschnittstelle (API) problemlos Speicher in mobile Anwendungen integrieren. Die vier Speicherklassen der Plattform ermöglichen eine Preis- und Leistungsoptimierung. Außerdem haben die Nutzer sofortigen Zugriff auf Daten aller Kategorien und die Gewissheit, dass die Unternehmensdaten nicht verloren gehen.

Das Herunterladen von Google kann jedoch teuer werden. Die komplexen Preisstrukturen verursachen mitunter unerwartete Kosten. Auch die monatliche Supportgebühr ist vergleichsweise hoch. Die Google-Cloud-Benutzeroberfläche ist zum Teil unübersichtlich und wenig intuitiv.

Snowflake

Snowflake ist eine attraktive Data-Warehousing-Lösung zu moderaten Preisen. Sie ist bekannt für ihre hohe Geschwindigkeit und Multi-Cluster-Architektur. Snowflake unterstützt außerdem viele bekannte Datenformate, wie Avro, JSON, Parquet, XML und ORC.

Die Architektur von Snowflake ist darauf ausgelegt, alle Vorteile der Cloud für Unternehmen zu nutzen. Snowflake verwendet, wie die meisten Unternehmen, die Standard-SQL-Abfragesprache. Eine Umschulung der Teams ist daher nicht erforderlich. Die Benutzeroberfläche ist einfach zu bedienen. Bei hohem Bedarf lassen sich Engpässe durch sofortige Skalierung des Data-Warehouses umgehen.

Auf der anderen Seite ist Snowflake keine Software, die sich in einem eigenen Rechenzentrum oder in einer virtuellen privaten Cloud (VPC) betreiben lässt. Außerdem ist es nicht die beste Option, wenn Unternehmen zusätzlich die Analysesoftware Tableau verwenden.

Cloudera

Cloudera ist eine sehr stabile und vielseitige Hadoop-Speicherplattform. Sie wurde entwickelt, um die Speicherung, Verarbeitung und Auswertung von Daten auf natürliche Weise zu kombinieren.

Cloudera ist einfach zu implementieren und eignet sich ideal für die Verwaltung und Analyse großer Mengen an Daten. Außerdem verfügt es über ein starkes Kundensupportteam. Auch die Benutzeroberfläche von Cloudera ist sehr benutzerfreundlich.

Allerdings erfordert die optimale Nutzung einiger der erweiterten Funktionen von Cloudera tiefgreifende Erfahrungen im Datenmanagement. Zudem ist die Leistung der Plattform im Vergleich zur Konkurrenz langsamer.

Die besten Cloud-Lösungen für kleine Unternehmen

Es gibt erschwingliche Cloud-Speicherlösungen für kleine Unternehmen. Da die Menge der gespeicherten Daten und die Anzahl der Mitarbeiter, die darauf zugreifen, gering sind, kann die Wahl einer geeigneten Cloud-Plattform eine größere Herausforderung darstellen. Die meisten Cloud-Dienste bieten vergleichbare Preise für die unteren Speicherstufen an.
Sobald Unternehmen mehr Speicherplatz benötigen, gestaltet sich die Preisgestaltung komplizierter.

Einige Dienste geben erhebliche Preisnachlässe, z. B. bei einer zeitlichen Verpflichtung oder einer Vorauszahlung.

  • AWS: Die von Amazon S3 angebotenen Rabatte, die sogenannten Reserved Instances (RI), lassen sich zu einem Satz von 25 bis 75 Prozent einlösen.
  • Azure: Dieser Dienst bietet ebenfalls Rabatte an, vor allem im Rahmen des Microsoft Enterprise Agreement. Allerdings ist es für kleine Unternehmen möglicherweise nicht kosteneffizient, mehr Geld auszugeben, um die Rabatte zu erhalten.
  • Google Cloud: Eine kosteneffiziente Cloud-Lösung für Unternehmen ist die Google Cloud Plattform. Diese gewährt Rabatte in erster Linie über die Nutzung. Je höher die Nutzung, desto höher der Rabatt. Das Maximum liegt hier bei 30 Prozent.

Bei der Wahl des richtigen Cloud-Speichers gilt es für kleine Unternehmen zu beachten, dass einige Plattformen Dienste umfassen, die sie möglicherweise nicht benötigen. Bei Azure beispielsweise sind die Kosten für ein Solid-State-Laufwerk (SSD) in allen angebotenen Dienststufen enthalten. Andere Dienste, wie Google Cloud, stellen ein SSD nicht automatisch in Rechnung, sondern bieten es, wenn benötigt, als separate Gebühr an.

Cloud-Speicher für Unternehmen und Datensicherheit

Viele Unternehmen haben Sorge, dass die Speicherung von Daten in der Cloud weniger sicher ist als die Speicherung vor Ort. Die Gerüchte über die Cloud-Sicherheit reichen von „die Cloud ist nicht sicher“ bis hin zu „die Cloud erschwert die Einhaltung des Datenschutzes“.

Vertrauenswürdige Cloud-Speicheranbieter nehmen die Sicherheit der Kundendaten sehr ernst:

  • Sie verwenden bewährte Sicherheitsmaßnahmen wie Authentifizierung, Zugangskontrolle und Verschlüsselung, um Eindringlinge vom Zugriff auf die Daten abzuhalten.
  • Sie arbeiten zudem mit mehreren IT-Experten zusammen, die sich um die Datensicherheit kümmern. Dies ist bei Unternehmen, die ihre Daten vor Ort speichern, nicht unbedingt der Fall. Hier sind die Informationen meist ebenfalls für Mitarbeiter zugänglich, die möglicherweise nicht über die für den Schutz der Daten erforderlichen Fähigkeiten verfügen.

Hinzu kommt, dass die Zahl der Cyberangriffe weiter zunimmt. Trotzdem geben über 70 Prozent der Unternehmen zu, dass sie nicht auf die Abwehr von Hackern vorbereitet sind. Um den Stress zu vermeiden, der mit dem Verlust von Daten verbunden ist, empfiehlt es sich, die Cloud-Speicheranbieter eingehend zu überprüfen.

Wie sich Cloud-Speicherlösungen für Unternehmen auswählen lassen

Um unabhängig von der Größe des Unternehmens die richtige Wahl zu treffen, gilt es, die folgenden Fragen zu berücksichtigen:

  • Ist die Speicherung strukturierter Daten geplant? Diese Art von Daten lässt sich übersichtlich in Zeilen und Spalten unterbringen, z. B. Namen, Adressen und Listen von gekauften Produkten. In diesem Fall benötigen Unternehmen einen Cloud-Speicher, der strukturierte Daten sichert.
  • Ist die Speicherung unstrukturierter Daten wie Bilder, Audio und Video geplant? In diesem Fall gilt es, sich für einen Cloud-Speicher für sein Unternehmen zu entscheiden, der für unstrukturierte Daten ausgelegt ist.
  • Ist die Speicherung sowohl strukturierter als auch unstrukturierter Daten geplant? Wenn ja, ist ein Speicher vonnöten, der beide Datentypen aufnehmen kann. Dieser wird auch als „Blob“ bezeichnet.
  • Wie häufig erfolgt ein Zugriff auf die Daten? Je nach Häufigkeit des Zugriffs bieten die Cloud-Anbieter unterschiedliche Klassen von Datenspeichern an. Dies kann sich auf die Kosten auswirken. Wenn es möglich ist, einen Teil der Daten in einem „kalten Speicher“" abzulegen, also zu archivieren, kann dies den Preis senken.
  • Welche Art von Compliance-Vorschriften befolgt das Unternehmen? Einige Unternehmen müssen Vorschriften einhalten, die die Menge der Daten, die außerhalb des Standorts gespeichert werden dürfen, einschränken. Dies ist besonders wichtig für Unternehmen, die personenbezogene Daten speichern. In diesem Fall gilt es auf eine besonders hohe Sicherheit zu achten.
  • Gibt es einen Datenwiederherstellungsplan? Wenn es zu einer Fehlfunktion kommt und Daten verloren gehen, ist es wichtig, dass sie sich problemlos aus der Cloud wiederherstellen lassen. Der Prozess der Datenwiederherstellung variiert von Plattform zu Plattform. Ein Cloud-Speicher für Unternehmen benötigt jedoch in jedem Fall diese Option, um Risiken einzuschränken.

Das sollten Unternehmen für eine effektive Cloud-Speicherung beachten

Viele Speicherlösungen weisen Gemeinsamkeiten auf. Der Schlüssel zu einer effektiven Cloud-Speicherung liegt jedoch nicht alleinig in der gewählten Plattform, sondern in der Datenintegration. Nur wer schnell und zuverlässig auf Daten zugreifen kann, ist in der Lage Geschäftsentscheidungen zu treffen, die die betriebliche Effizienz verbessern.

Viele Unternehmen sammeln Daten aus vielen verschiedenen Anwendungen. Das Zusammenfügen dieser Daten zu einem bestimmten Zweck kann jedoch zu einer erheblichen Belastung der Ressourcen führen. Mangelnde Datenintegration bedeutet beispielsweise einen doppelten Aufwand zu betreiben. Dies beeinträchtigt die Produktivität und kann den Stress für die Mitarbeiter erheblich erhöhen.

Der Vorteil von Cloud-Speichern für Unternehmen ist weiterhin das Nutzen kontrollierter Daten. Das heißt, erfahrene IT-Mitarbeitern verwalten und sichern die Daten, bevor sie diese den Personen und Anwendungen zur Verfügung stellen, die sie benötigen. So nutzen Unternehmen vertrauenswürdige, konforme und hochwertige Daten, mit denen sie …

  • …besser auf ihre Kunden eingehen,
  • … einen spürbaren geschäftlichen Nutzen erzielen und
  • … ihren Wettbewerbsvorteil wahren können.

Mit Talend Cloud-Lösungen für Unternehmen implementieren und nutzen

Um den größtmöglichen Nutzen aus einer Cloud-Speicherlösung zu ziehen, gilt es, den Anbieter mit Bedacht wählen. Dabei sollten Unternehmen vorab in erster Linie wissen, welche Arten von Daten sie speichern wollen und wie oft sie darauf zugreifen müssen. So erhalten Unternehmen von der optimalen Cloud-Lösung genau die Daten, die sie benötigen, um ihr Geschäft voranzubringen.

Talend Data Fabric ist eine Sammlung von einfach zu bedienenden Self-Service-Apps.
Diese helfen Ihnen dabei, Ihre Daten zu transformieren und auf eine Cloud-Speicherplattform Ihrer Wahl zu übertragen. Talend Data Fabric …

  • … sammelt und integriert Daten effizient über Plattformen hinweg, unabhängig davon, wie viele Anwendungen Sie nutzen.
  • …verwaltet Ihre Daten, um sicherzustellen, dass sie konform und richtig verwendet werden.
  • … verbessert die Datenqualität, sodass Sie über einen reichhaltigen, kontinuierlichen Vorrat an vertrauenswürdigen, zuverlässigen Daten verfügen.
  • … wandelt Daten in verschiedene Formate um und gibt sie bei Bedarf an interne oder externe Beteiligte weiter.

Für welche Cloud-Lösung für Ihr Unternehmen Sie sich auch entscheiden, Talend stellt sicher, dass Ihr System für die Datensammlung und -abfrage Sie unterstützt. Testen Sie Talend Data Fabric noch heute, um Ihre Daten zu verwalten und auf eine sichere, für Ihr Unternehmen am besten geeignete Cloud-Speicherplattform zu verschieben.

Sind Sie bereit, mit Talend durchzustarten?