Metromile

Überdurchschnittliches Engagement im Versicherungswesen – dank besserer Datenpraktiken

Früher brauchten wir zwei bis drei Tage, um Daten aus einer neuen Quelle in Snowflake zu übertragen. Jetzt schaffen wir das in weniger als einer Stunde. Dank Stitch haben wir mehr Zeit, den Schwerpunkt auf die Qualität der Daten zu legen, die für das Unternehmen den größten Mehrwert bringen.

Christian Hoyt

Bereitstellen einer Wachstumsplattform durch Integration zahlreicher Datenquellen

10 Minuten

für die Einrichtung neuer Integrationen

Verbesserter Schutz

personenbezogener Daten (PII)


Der Online-Versicherungsanbieter Metromile bietet echtzeitbasierte Kfz-Versicherungen an, die auf die gefahrenen Kilometer zugeschnitten sind. Als schnell wachsendes Technologieunternehmen sah sich Metromile bei seiner Analysefunktion durch die Tatsache eingeschränkt, dass die Daten auf unterschiedliche Systeme verstreut waren. „Die Abfrage unserer Datenquellen war manchmal ein schwieriger Prozess. Wir hatten gewisse Probleme, alle Daten zusammenzuführen", sagt Christian Hoyt, Staff Data Engineer bei Metromile.

Nach der Evaluierung verschiedener Datenintegrationslösungen kam Metromile zu dem Schluss, dass Stitch Enterprise die für ein datenorientiertes Unternehmen erforderliche Skalierbarkeit sowie die notwendige Benutzerfreundlichkeit bietet. Aufgrund der Kombination aus hoher Benutzerfreundlichkeit und der benötigten Kontrolle erwies sich Stitch als geeignetste Lösung für das Datenteam bei Metromile. „Mit Stitch und Snowflake konnten wir viele Fragen aus dem geschäftlichen Bereich beantworten, ohne unsere Systeme von Grund auf neu entwickeln zu müssen. Stitch ermöglicht uns eine Fokussierung auf Mehrwert generierende Aktivitäten wie etwa die Erfassung weiterer Datenquellen.“

Durch den Einsatz von Stitch und die damit gewonnenen Erkenntnisse aus neuen Datenquellen konnte das Metromile-Team die Auswirkungen neuer Vorhaben schnell erfassen. So hat das Unternehmen nach Angaben von Hoyt vor kurzem in Zusammenarbeit mit dem Carsharing-Marktplatz Turo eine neue Art der Autoversicherung entwickelt: die sogenannte Minimalversicherung. Um die Auswirkungen des Produkts nachzuverfolgen, analysierte das Datenteam seine interne Datenbank in Snowflake mithilfe von Stitch und erfasste die Versicherungsleistungen des neuen Angebots. Über das Verknüpfen der Daten mit Stitch sagt Hoyt: „Wir haben es im Grunde einfach nur eingeschaltet. Die Integration aller Daten in das Data Warehouse für die Analyse war im Handumdrehen erledigt, sodass wir schnell verstehen konnten, wie die Partnerschaft sich entwickeln könnte.“ Hoyt meint: „Es kann schwierig sein, zwei verschiedene Technologien zu finden, die gut ineinandergreifen. Bei der Kombination aus Stitch und Snowflake funktioniert das aber einwandfrei.“